Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Nähere Infos hierzu finden Sie hier.
Wir nutzen u.a. das Facebook-Pixel zur Nutzeranalyse, das dazu dienen soll, Marketingmaßnahmen zu verbessern. Sie unterstützen uns, wenn Sie in die Nutzung des Facebook-Pixels hier einwilligen:
 

22.03.2018 - Am WELTWASSERTAG mehr über nachhaltige Rucksäcke und Taschen erfahren

Zurück zur News-Übersicht

Am Weltwassertag möchten wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig es i, ressourcensparend mit dem Lebenselixier Wasser umzugehen. Das bedeutet für uns: Bewusster Umgang mit Wasser bei der Produktion durch unsere Hersteller!
Wusstet Ihr schon, dass unsere Lieferanten FOND OF (mit den Marken Affenzahn, ergobag, Satch, Aevor, AEP und SALZEN) Vaude und deuter bei der Produktion ihrer Produkte besonders darauf achten, die Wasserqualität nicht zu beeinträchtigen?
Wie machen die das eigentlich? Zum Beispiel mit dem Einhalten des bluesign® Standards, das ist weltweit der strengste Umweltstandard für textile Produkte, bei dem auf allen Stufen der Produktionskette ständig nach Optimierungsmöglichkeiten z.B. hinsichtlich Wasserverbrauch, Umgang mit Chemikalien und Abwasser gesucht wird.
2016 gab es sogar die Auszeichnung „Deutscher Nachhaltigkeitspreis“ für unseren Lieferanten FOND OF BAGS. Unter dem Motto: „Von der Flasche zur Tasche“ werden die Taschen und Rucksäcke nämlich aus uprecycelten Materialien zur Einsparung des Verbrauchs endlicher Ressourcen hergestellt. 

 



Für den größten Teil der Materialien, aus denen die Taschen und Rucksäcke bestehen, verwenden die Firma recycelte PET-Flaschen,. Seit 2010 hat FOND OF so über 86 Mio. PET-Flaschen recycelt. Dadurch wurden über 900.000 Liter Öl, etwa 1,15 Mio. Badewannen Wasser und mehr als 3.500 Tonnen CO2 eingespart

 



Bereits 2016 hat uns der Bundestagsabgeordnete Markus Tressel einen Besuch abgestattet und bei diesem Treffen mehr über die nachhaltige Rucksack-Produktion aus recycelten PET-Flaschen erfahren. 

 

Zusätzlich arbeiten FOND OF für alle Marken von Baby bis Business (Affenzahn, ergobag, Satch, Aevor, AEP und SALZEN) genau wie die Marken Vaude und deuter ausschließlich mit bluesign®-zertifizierten Systempartnern zusammen. Das sorgt dafür, dass die für Stoffe und Schnallen an den Rucksäcken verwendeten Materialien „sauber“ sind und keine umweltschädlichen Chemikalien enthalten.
Unser Lieferant VAUDE ist als erstes Outdoor-Unternehmen nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) öko-zertifiziert. Umweltschutz hat für VAUDE einen sehr hohen Stellenwert, dazu gehört natürlich auch der nachhaltige Umgang mit Wasser. Über die Auswahl der Materialien für die Herstellung der Produkte nimmt VAUDE Einfluss auf den Umwelt-Fußabdruck seiner Produkte. Ziel ist es, hochfunktionelle Produkte mit minimalem Umwelt-Fußabdruck, herzustellen. Die Vermeidung des Einsatzes schädlicher Chemikalien führ Letzen Endes zur Erhaltung der Wasserqualität.
VAUDE hat darüber hinaus gemeinsam mit Partnern aus der Sportartikelbranche, Hochschulen, dem WWFDeutschland sowie den Waschmaschinen- und Waschmittelherstellern Miele und Henkel ein Forschungsprojekt zum Thema Mikroplastik ins Leben gerufen. Bestimmt habt Ihr schon einmal von der Verschmutzung der Meere und der Wassers im Allgemeinen durch die kleinen Plastikkügelchen gehört, die durch unser Konsumverhalten in den Wasserkreislauf geraten und durch die Filter der Kläranlagen „durchrutschen“ Am 1. September 2017 startete das Verbundprojekt „TextileMission“ mit dem Ziel der Vermeidung von Mikroplastik im Meer.

Widerrufsbelehrung Kofferprofi.de
Bezahlen mit Amazon